Jugendfeuerwehr sprüht Schenkendöbern aufs Trafohäuschen



Gemeindeausscheid im Feuerwehrsport & Abnahme der Kinder u. Jugendflamme



Kreis­jugend­feuerwehr Hallenfußballturnier in Peitz


Neuer Wanderpokal für Hallenfußballturnier der Kreis­jugend­feuerwehr vom Ehrenkreisbrandmeister gestiftet.

Seit dem Jahr 2016 organisiert die Kreis­jugend­feuerwehr Spree-Neiße im November ein Hallenfußballturnier für alle Jugendfeuerwehren des Landkreises. In diesem Jahr übernahm die Organisation zum zweiten Mal der Amtsjugendfeuerwehrwart des Amtes Peitz, Mathias Tannert. Durchgeführt wurde es am 16. November in der Turnhalle der Oberschule Peitz.
Pünktlich um 9 Uhr begrüßte der Organisator 6 Mannschaften aus den Feuerwehren der Stadt Forst (Lausitz) und Drebkau, der Gemeinde Döbern-Land und Schenkendöbern, dem Amt Burg (Spreewald) und Peitz sowie die Ehrengäste Ehrenkreisbrandmeister Spree-Neiße Wolfhard Kätzmer, Amtsbrandmeister des Amtes Peitz Thomas Schulze, Jugendkoordinatorin Marion Melcher und die Peitzer Teichnixe Jenifer Fiebow. Als Vertreter des Vorstandes der Kreis­jugend­feuerwehr Spree-Neiße war der Fachbereichsleiter Öffentlich­keits­arbeit/Bildung Stephan Winkler angereist.
Für die spielerische Leitung des Turnieres wurde der Hauptschiedsrichter Tobias Teetzen eingesetzt, der mit seinen Schiedrichtern Gordon Bennewitz und Mathias Tannert für faire Spielverläufe sorgte.
Aus den sechs Mannschaften wurden durch das Losverfahren zwei Gruppen für die Vorrunden gebildet, wo im Jeder-gegen-Jeden-Verfahren die Platzierungen mit jeweils 10 Minuten Spielzeit ausgespielt wurden. Anschließend wurden das Spiel um Platz fünf und sechs durchgeführt. Nach einer kurzen Mittagspause mit Kesselgulasch eines ortsansässigen Fleischers wurden das Halbfinale sowie die Spiele um Platz drei und vier und anschließend das große Finale mit einer Spielzeit von 15 Minuten durchgeführt.
Um 14 Uhr nahmen die Mannschaften Aufstellung zur Siegerehrung. In einem kämpferischen Finalspiel gegen die Jugendfeuerwehr Drebkau setze sich die Jugendfeuerwehr Wolfshain (Amt Döbern-Land) durch und konnte das viert Mal in Folge den Sieg einfahren. Da bereits durch die Siege der ersten drei Turniere der Wanderpokal im vergangen Jahr fest nach Wolfshain ging, musste sich die Kreis­jugend­feuerwehr Spree-Neiße für dieses Jahr einen neuen Wandpokal organisieren und konnte dafür als Stifter den Ehrenkreisbrandmeister Wolfhard Kätzmer gewinnen.
Die weiteren Plätze belegten die Jugendfeuerwehr Schenkendöbern (3. Platz), Jugendfeuerwehr Striesow aus dem Amt Burg (Spreewald) (4. Platz), Jugendfeuerwehr Peitz (5. Platz) und die Jugendfeuerwehr Forst (Lausitz) (6. Platz).
Weiterhin wurden die beste Torhüterin Lea Marie Gergele von der Jugendfeuerwehr Drebkau und die beste Spielerin Nele Niewisch von der Jugendfeuerwehr Schenkendöbern prämiert.
Zum Abschluss gab es einstimmig die Meinung, dieses Fußballturnier in gewohnter Weise in den kommenden Jahren fortzuführen und auch dies in der Stadt Peitz.
Ein Dank der Kreis­jugend­feuerwehr Spree-Neiße geht hier eindeutig an das Organisationsteam um Mathias Tannert für die super Vorbereitung und Durchführung, was den Vorstand sehr entlastet, aber einen Höhepunkt im Terminplan für die kommenden Jahre einnehmen wird.

 

Quelle:

Stephan Winkler

FBL Bildung/Öffentlich­keits­arbeit
Kreis­jugend­feuerwehr Spree-Neiße



Einsatzübung am Tag der offenen Tür



Öffentlichkeitsarbeit zum Tag des Baumes 



Was ist Atemschutz ?



tragbare Leitern mal im Einsatz



                          Ausbildung tragbare Leitern im BKRZ Guben 


       Nicht nur in der Einsatzabteilung ist Kreativität gefragt, auch in der

                                                      Jugendfeuerwehr.


Das Üben für den Feuerwehrsport ging dieses Jahr leichter von der Hand, mit der neuen TS und neuen Übungsschläuchen machte es doppelt soviel Spaß.


Auch im Jahr 2017 präsentierte sich die Jugendfeuerwehr beim Tag des Baumes in

                                                       Groß-Drewitz


                     Unser  Ausbildungswochenende                          im

          Floriansdorf KiEZ                         Frauensee



Zu Gast in der Wagenburg




Gemeindeausscheid



Gemeindeausscheid 2015